MoWS & WSA Absolventen

Master of World-Spirits

Wenn jemand in der Welt der Spirituosen nicht nur mitreden möchte, sondern das sensorische Handwerk von der Pike auf lernen will, dann führt kein Weg am „Master of World-Spirits“ im Rahmen der World-Spirits Academy vorbei. Die Absolventen bezeichnen den „Master of World-Spirits“ als beste und präziseste Ausbildung in der Welt der Spirituosen.

Neue Master of World-Spirits (2019 vergeben):

Dipl.-Ing. Florian Kuenz, Kuenz Naturbrennerei
Hubertus Vallendar, Brennerei Hubertus Vallendar GmbH & Co KG
Ivo Jolk
Johannes Kuenz, Kuenz Naturbrennerei
Laura Merkac
Manuel Reichinger
Mario Vallendar, Brennerei Hubertus Vallendar GmbH & Co KG
Matthias Maass, Maass-Brand
Thomas Egger

Nicht ganz fertig:
Anna-Clarissa Schulze Rötering, Brennerei Schulze Rötering

2012 wurden von Wolfram Ortner die ersten Titel an Jürgen Schmücking und Konrad Kreitmair verliehen – 2013 folgten fünf weitere WSA-Jury-Mitglieder, aufgrund ihrer hervorragenden sensorischen und fachlichen Leistungen. Seither können Christoph Kössler, Bartholomäus Fink, Ing. Helmut Hirzer, Ing. Ulrich Zeni und Gerhard Maass den Titel „MoWS“ auf ihren Visitenkarten führen. Sowie Adreas Franzl aus Deutschland.

 

 

 

 

k schm wob mows 5ko kreitm4

 

 

 

 

 

Jürgen Schmücking und Konrad Kreitmair sind die ersten "Master of World-Spirits".

Albert Büchele und Markus Rambach aus Vorarlberg

RayShoot klein  patrick

Raymond Edwards von Angostura aus TT und Patrick Altermatt aus der Schweiz (rechts von Wolfram Ortner)