Spirituosen und Spezialisten auf einer anspruchsvollen Teststrecke

Spirituosen und Spezialisten auf einer anspruchsvollen Teststrecke

Der Weg zum „World-Spirits Verkoster“ ist lang - und in der Ausbildung ist so manche Herausforderung zu bewältigen. Aber nur eine perfekt ausgebildete Jury kann mit einem reibungslos funktionierenden Instrumentarium Spirituosen auch möglichst objektiv beurteilen. Bei „World Spirits“ zählen nicht Namen oder Reputation, sondern allein die sensorische Leistung der Juroren und die Verantwortung den Produzenten gegenüber, eine seriöse und nachvollziehbare Beurteilung für deren Produkte abzugeben. Dafür bürgt das speziell für Spirituosen entwickelte WOB-Bewertungssystem, darüber hinaus ist „World-Spirits“ die einzige private Organisation, die Klassifizierungen für Destillerien durchführt. Für die einreichenden Destillerien müssen die Ergebnisse daher absolut nachvollziehbar sein. Wolfram Ortner steht mit seinem persönlichen Engagement und dem „treffsicheren“ WOB-Bewertungssystem für Sorgfalt und Seriosität in der Abwicklung.

Verkostertrainings – Basis für transparente Wertungen

Im Rahmen der „World-Spirits Academy“ werden im Lauf des Jahres mehrere ganztägige Verkostertrainings zu den einzelnen Kategorien durchgeführt. Im ersten Teil geht es um die Produkte (mit Hintergrundinformationen über Herkunft, Herstellung etc.), es wird verkostet, bewertet, definiert und ein gemeinsames „World-Spirits Ranking“ erstellt. Neben den großen Kategorien (Cognac, Grappa/Trester, Rum, Whisk(e)y etc.) beschäftigen sich die Verkoster auch mit unterschiedlichen Fruchtsorten, etwa wenn es um die Definition von Erzeugnissen aus Äpfeln, Birnen oder Kirschen geht. In diesem Trainingsblock werden über 30 Produkte besprochen und bewertet.

Verkosterchecks – Voraussetzung für Juryteilnahme

Der zweite Teil der Verkostertrainings ist ein Blind-Check mit 40 Proben. Dabei geht es um das Erkennen von Spirituosen und Fehlern, das Skalieren von Intensität und Typizität einer Frucht oder eines Fehlers sowie das Erkennen und Bewerten von sechs Produkten des Tagesthemas (samt Zuordnen der Herkunft). Die Prüflinge dürfen nur drei Punkte nach oben oder unten vom gemeinsam erarbeiteten Ranking abweichen. Nach Auswertung der Ergebnisse sind die Absolventen des Trainings zur Teilnahme an der Jury berechtigt, wenn eine Trefferquote von 70 % überschritten wird.

World-Spirits Bewertungsschema - Instrument für objektive Beurteilung

Beim „World-Spirits Award“ wird nichts dem Zufall überlassen: Aus zehn Wertungen (sechs Einzel-, drei Gruppen- und eine Assistentenwertung) werden laut Reglement die drei „gewichtigsten“ für die Gesamtbeurteilung bzw. Punktierung eines Produkts herangezogen. Die Verkoster befassen sich unbefangen und vorurteilsfrei mit dem Produkt, bewertet wird mit genau definierten Symbolen, die mit Zahlen unterlegt sind. Die Gesamtbewertung wird erst danach aus dem 100-Punkte-System abgeleitet.

Wie wird man World-Spirits Verkoster bzw. wie kann man sich zum Spirituosenspezialisten ausbilden lassen?

Das Jahresprogramm der Verkostertrainings umfasst zwölf Ausbildungstermine an vier Wochenenden. Alles Nähere dazu (Themen, Termine etc.) finden Interessierte unter www.world-spirits.com >Academy – oder über die Spirits-Info-Hotline 0043-4240-760.

Anmeldungen - Online-Anmeldung - und Informationen:
World-Spirits
Wolfram Ortner
A-9546 Bad Kleinkirchheim
Untertscherner Weg 3
Tel. 0043-4240-760
Fax: 0043-4240-760-50
www.world-spirits.com
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

World-Spirits Award Anmeldung Step by Step

  • Step 1: Time-Table & Anmeldung
    Beginn der WSA Registrierung ist der 1. August 2017. Der "World-Spirits Award" ist auf 450 Proben limitiert - melden Sie sich daher bitte rechtzeitig an!

Unsere Büros/Kontakt

map1

Interessiert oder Fragen?

  • +43 4240 760
  • +43 4240 760 50
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!