World Spirits Award 2016

World Spirits Award 2018

Inhaltsverzeichnis

1 Klassifizierung der Destillerien (World-Class Distillery...)
1.1 Ablauf bei der Destillerie-Klassifizierung
1.2 Das Bewertungssystem für die Destillerie-Klassifizierung

2 Prämierung der besten Spirituosen (Spirit of the Year ...)
2.1 Das Bewertungsschema: Das WOB-System
2.2 Ablauf in der Kategorie-Verkostung
2.2.1 Praktische Durchführung der Verkostung
2.3 Jury

3 Marketing für die Branche bzw. teilnehmenden Destillerien

4 Reglement: Zahlen, Daten, Fakten ...
4.1 World Spirits Award - Simply the best in Spirits
4.2 Leistungen für das Gesamt-Marketing-Paket "World-Spirits Award"
4.3 Klassifizierungs-Kosten
4.3.1 Einreichung einer Destillerie - mit einer oder mehreren Marken
4.3.2 Einreichung eines Importeurs oder Händlers mit Fremd- oder Eigenmarken
4.4 Kosten für die sensorische Beurteilung im Rahmen eines Verkoster-Training
4.5 Zugelassenen Produkte bzw. Destillerien
4.6 Anmeldung bzw. Probenversand
4.6.1 Bezahlung
4.6.2 Versand
4.6.3 Details für die Anmeldung
4.7 Kategorien, Gruppen und Sorten

5 Vorteile für WSA Teilnehmer
5.1 Marketing- und Werbevorteile für Awards sowie Medaillengewinner und klassifizierte Destillerien
5.2 Werbung mit der Marke "World-Spirits Award"
5.2.1 Kauf von Medaillen-Klebern
5.2.2 Produktion von Medaillen-Klebern
5.2.3 Aufdruck von Medaillen-Logos
5.2.4 Markenrechtliche Bestimmungen

6 Die Veröffentlichung der Ergebnisse

7 Verleihung der "World-Spirits Awards", Medaillen und Diplome

7.1 Der Versand der Medaillen- bzw. Diplome
7.2 „World-Spirits Award“ geht auf Welt-Tour

8 AGBs - Allgemeine ergänzende Geschäftsbedingungen

 

World Spirits Award 2018 - Simply the best in Spirits

Informationen & Buchungen => Zur Online-Buchung
World-Spirits . Barbara Ortner . 9546 Bad Kleinkirchheim . Austria
Untertscherner Weg 3 . Tel. 0043-4240-760 . Fax 0043-4240-760-50
www.world-spirits.com . Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

=> Download DE Reglement - Kategorien Reglement: Zahlen, Daten, Fakten ...
Kategorien, Gruppen und Sorten

=> Zur Online-Buchung

1 Klassifizierung der Destillerien (World-Class Distillery...)

Der "WSA" ist eine Klassifizierung von Destillerien (z. B. Edelbrand, Whisky, Rum, Cognac, Moutai, Tequila usw.) in folgenden Kategorien:  

- World-Class Distillery
- Master-Class Distillery
- First-Class Distillery
- Recommended Distillery

Die ausgezeichneten Destillerien dürfen diese Einstufung (pro Kategorie) als offizielle Klassifikation - in Verbindung mit dem Jahrgang - verwenden

1.1 Ablauf bei der Destillerie-Klassifizierung

In diesem Bereich geht es um die Beurteilung einer Destillerie aufgrund aller eingereichten Produkte pro Kategorie

Voraussetzungen (z. B. bei einem Edelbrand-Produzenten Kategorie Obst-Brand):

1. Der Destillateur muss mindestens fünf Produkte pro Kategorie zur Sortenbeurteilung einreichen. Er kann auch Produkte in mehreren Kategorien einreichen, um z. B. für Obst-Brand, Whisky und Gin als Destillerie klassifiziert zu werden.

2. Die Sorten (z. B. Kategorie Obst-Brand) müssen in mindestens drei Produktgruppen angemeldet bzw. vertreten sein (z. B. Stein-, Kern-, Beerenobst, Wildfrüchte, Weinprodukte oder Sondersorten). Die Anzahl der Sorten bzw. Sortengruppen und Produktgruppen variiert nach Kategorie. Es wird der Punkteschnitt aller Produkte pro Kategorie für die Klassifizierung ermittelt.

3. Das Ergebnis der Destillerie-Klassifikation in einer Kategorie ergibt sich aus dem Mittelwert des Punkteschnittes aller Sorten einer Destillerie und der punktestärksten Probe in der Kategorie.

4. Die drei punktestärksten Destillerien pro Kategorie erhalten weiters den Titel "World-Spirits Distillery of the Year" in Gold, Silber und Bronze - Voraussetzung dafür ist die Klassifizierung "World-Class".

1.2 Das Bewertungssystem für die Destillerie-Klassifizierung

World-Class Distillery: 92 bis 100 Punkte
Master-Class Distillery: 90 bis 91 Punkte
First-Class Distillery: 85 bis 89 Punkte
Recommended Distillery: 80 bis 84 Punkte

Kategorie Gin & Wodka

World-Class Distillery: 93 bis 100 Punkte
Master-Class Distillery: 91 bis 92 Punkte
First-Class Distillery: 86 bis 90 Punkte
Recommended Distillery: 81 bis 85 Punkte

Die Grenzen können vom Veranstalter jederzeit geändert werden


2 Prämierung der besten Spirituosen (Spirit of the Year ...)

Der "WSA" zeichnet jährlich die besten Produkte verschiedener Sorten (Spirit of the Year), Sortengruppen (World-Spirits Award) und Kategorien (World-Spirits Award) aus (z. B. Williams, Cognac, Rum, Wodka usw.).

Der "World-Spirits Award" geht jeweils an den Produzenten des punktebesten Produktes einer Gruppe (Voraussetzung ist Doppel-Gold), z. B.: Obst-Brand "Kernobst", Obst-Brand "Steinobst", Grappa "Aromatischer Grappa" ... (siehe Punkt 4.7 Kategorien, Gruppen und Sorten), und die beste Destillerie einer Kategorie!


2.1 Das Bewertungsschema: Das WOB-System

Die Bewertung erfolgt nach Wolfram Ortners Spirituosen-System. Dies ist ein speziell auf Spirituosen zugeschnittenes 100-Punkte-System mit fünf Bewertungskriterien.

A. Kriterien

1. Duft - Typizität und Intensität

Dabei werden die Intensität der Aromatik eines Produktes und auch der typische  Sortengeschmack bewertet. Es ist in Verkostertrainings festzulegen, was bei einer Frucht als positiv und negativ zu bewerten ist, beispielsweise kann eine Himbeere zitrusfruchtig, heuig, leicht marzipanig oder eben typisch fruchtig sein. Bei Spirituosen mit besonderen Kriterien bei der Herstellung (z. B. Grappa mit Zucker- und Aromazusatz) ist ein anderes Produktverständnis notwendig, auch die Konsumentenerwartungen sind Voraussetzung für eine möglichst objektive Bewertung.

Dem Verkoster bleibt überlassen, ob er das Produkt als z. B. "ok" (O) oder als "sehr gut" (+) einstuft. Das "ausgezeichnet" (++) versteht sich nur als Regulierung bei mehr als 95 Punkten. Jedes (+) pro Kategorie erhöht die Bewertung um einen Punkt. Realistisch ist die Anhebung bei Duft, Geschmack und Harmonie - bei den "Sauberkeitskriterien" sollte nur erhöht werden, wenn es sich um ein ganz außergewöhnliches Produkt handelt und 99 oder gar 100 Punkte vergeben werden sollten.

2. Duft - Sauberkeit, Fehler

Hier schlagen sich Fehler im Geruch aufgrund mangelnder Sorgfalt in der Verarbeitung bzw. Destillation negativ nieder (Vorlauf, Nachlauf ...). Sobald ein Produkt auch nur einen leichten Fehler aufweist, ist es mit (- -) zu beurteilen. Ist das Produkt in Ordnung, dann ist es mit (+) zu bewerten.

3. Geschmack - Typizität und Intensität

Der intensive Geschmack und auch die Sortentypizität sowie werden positiv bewertet. Negativ werden "schwachbrüstige" oder nicht sortentypische Produkte bewertet.  

4. Geschmack - Sauberkeit, Fehler

Hier schlagen sich geschmackliche Fehler zu Buche, ansonsten ist hier wie bei Punkt 2 vorzugehen und ausschließlich mit (+) oder (- -) zu bewerten.

5. Harmonie

Die allgemeine Harmonie aus Duft, Geschmack, Alkohol (sowie Holz oder Zucker) und die Dichte und Komplexität der Spirituose werden als letztes Kriterium zur Wertung herangezogen und runden das Ergebnis ab.

Kaffee-Destillate

Kaffee-Destillate müssen generell mit Kaffee harmonieren. Diese Produkte zeichnen besondere Dichte, Länge und Süße aus. Sie können im Holzfass gelagert sein, aber auch auf der Basis von Steinobst, Trauben oder Wildfrüchten destilliert sein. Produkte in der Kategorie "Kaffee-Destillate" werden hinsichtlich der angeführten Kriterien wesentlich strenger in der Harmonie bewertet als Spirits in anderen Gruppen.

Zigarren-Destillate

Zigarren-Destillate müssen zum Rauchgenuss perfekt passen - die Bandbreite der Zigarren reicht von dominikanischen (leichten) bis kubanischen (schweren). Die Destillate müssen im Holzfass gelagert sein und besondere Dichte, Länge und Süße aufweisen. Die Harmonie wird in dieser Gruppe wesentlich strenger bewertet als in anderen Gruppen. Da auch der Alkohol darauf Einfluss hat, ist eine Obergrenze von 53 % Vol. festgelegt. Spirits, die höher im Alkohol sind, passen im Allgemeinen gut zu Zigarren - höherprozentige besser zu schweren Zigarren, Spirits mit niedrigen 40 % eher zu leichten Zigarren.

Sollte in einer der anderen Kategorien (- -) vergeben worden sein, ist dies auch hier die logische Folge. Einziges "Steuerungselement" ist die Aufwertung um einen Punkt auf (-), wenn ein Produkt in einer Sauberkeitskategorie (- -) aufweist, ansonsten aber perfekt ist.

B. Punktierung pro Kriterium

( - - ) fehlerhaft/sehr schwach - 10 Punkte
( - ) schwach - 13 Punkte
( O ) ok/gut - 16 Punkte
( + ) sehr gut - 19 Punkte
( + + ) außergewöhnlich - 20 Punkte

C. Bewertungsschema

95,3 bis 100 Punkte - DOPPEL-GOLD: Weltklasse, außergewöhnliches Produkt
90 bis 95 Punkte - GOLD: Top-Produkt
80 bis 89 Punkte - SILBER: gutes bis sehr gutes Produkt
71 bis 79 Punkte - BRONZE: durchschnittliches Produkt
65 bis 70 Punkte: schwaches oder leicht fehlerhaftes Produkt
bis 65 Punkte: fehlerhaftes Produkt

D. Verbale Beschreibung

Alle Bewertungskriterien werden separat schriftlich begründet und dem Einreicher pro Destillat in Form einer Zusammenfassung überlassen.

E. Veröffentlichung

Es werden alle Spirituosen ab 71 Punkten veröffentlicht - unter dieser Punktegrenze gibt es keinerlei Veröffentlichungen, um Betrieben nicht schaden zu können. In der persönlichen Bewertungsübersicht werden diese Ergebnisse sehr wohl angeführt und dem Einreicher zugesandt.

2.2 Ablauf in der Kategorie-Verkostung

Jedes eingereichte Produkt wird immer von drei Teams (eine Linie) parallel bewertet. Jedes Team setzt sich aus zwei Personen (A/B) zusammen und gibt eine Gruppenwertung ab. Die einzelnen Teams werden so zusammengestellt, dass auf jeden Fall Verkoster A ein Spezialist für die jeweilige Sorte ist. Bei speziellen Produkten wie Whisky usw. ist Verkoster A ein Experte dieser Kategorie oder Gruppe, ergänzt von einem Verkoster aus dem Edelbrandbereich. Der Experte garantiert die Fachkenntnis, der Edelbrandexperte die sensible sensorische Beurteilung. Damit ist gewährleistet, dass die Wertung möglichst objektiv ist und "Tiefe" hat. Nach jeder Sorte bzw. Kategorie werden die Teams neu zusammengestellt - wenn notwendig.

Die Ergebnisse der Bewertungsbögen werden von den Assistenten ausgewertet, wobei bei eindeutigen Gruppenentscheidungen der Durchschnittspunktewert der Mehrheit herangezogen wird, bei Diskrepanzen innerhalb eines Teams der Spezialist die primäre Instanz ist. In Zweifelsfällen entscheidet der Assistent, bei nochmaliger Pattstellung wird ein weiterer Assistent herangezogen. Letzte Instanz für Entscheidungen ist immer der Veranstalter unter Einbeziehung der gesamten Jury.

2.2.1 Praktische Durchführung der Verkostung

- Service von je vier (zugedeckten) Gläsern für jeden Verkoster - Temperatur einheitlich 18 °C
- Erstellung von Einzelurteilen ohne Vergleich der Proben
- Beurteilung durch Kürzel für jedes Kriterium, anschließend Punkteberechnung
- Kontrolle des Einzelurteils, eventuell Korrektur
- Erstellen eines Gruppenresultates
- Behandeln von Abweichungen
- Kontrolle der Juryleistungen

2.3 Jury

Die Jury setzt sich aus permanent geschulten und erfahrenen Sensorikern aus der Spirituosenbranche sowie Destillateuren zusammen. Die einzelnen Teams werden immer nach Themenschwerpunkten gewählt und mit Experten ergänzt. Geleitet wird die Verkostung von Wolfram Ortner, der auch für die gesamte Organisation und Durchführung des "WSA" verantwortlich zeichnet. Ein Team (erfahrene Sensoriker und Organisatoren) besteht jeweils aus sechs Verkostern und einem Assistenten, der für die administrative  Arbeit während der Verkostung pro Linie zuständig ist.

3 Marketing für die Branche bzw. teilnehmenden Destillerien

Die Veranstaltungsorganisation des "WSA" betreibt für die Teilnehmenden der klassifizierten bzw. ausgezeichneten Destillerien auch Marketingmaßnahmen in Form von intensiver Öffentlichkeitsarbeit und schafft Trends für die verschiedenen Produktgruppen.

4 Reglement: Zahlen, Daten, Fakten ...

Time-Table

World-Spirits Award Anmeldebeginn: Beginn der WSA-Registrierung ist der 1. August 2017

Der „World-Spirits Award“ ist auf 450 Proben limitiert – melden Sie sich daher bitte rechtzeitig an!
Rechnungen werden ab 1. September gestellt und sind umgehend zu begleichen – erst mit der Bezahlung ist die Teilnahme fixiert.

Verbindliche Anmeldung mit Sortenanzahl: bis 1. November 2017

Anmeldebogen mit genauer Sortenangabe: bis 1. Dezember 2017

Eintreffen der Proben mit Kopie des Anmeldebogens: bis 15. Dezember 2017

Verkostung der Proben: Jänner 2018

Bestellung der World-Spirits Klassifizierung bzw. Medaillen-Kleber: bis 10. Februar 2018

Verkündigung Ort & Termin der Preis-Verleihung: 15. Feber 2018

World-Spirits Award Feier: Voraussichtlich um den 15. April – der genaue Termin und der Ort werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Wichtige Adressen

World-Spirits
(Organisation & Adresse für die Flaschen-Zusendung)

WSA World-Spirits Award
Barbara Ortner
Untertscherner Weg 3
9546 Bad Kleinkirchheim
Austria
Tel: 0043-4240-760
Fax: 0043-4240-760 50
www.world-spirits.com
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


4.1 World Spirits Award - Simply the best in Spirits

Wolfram Ortner, Ex-Schirennläufer, setzt seine lange Erfolgsgeschichte als Förderer der Spirituosen-Szene fort. So wie für Sportler die Weltmeisterschaft am meisten gilt, so strebt er mit der Marke "World-Spirits" ein großes Ziel an: Verbesserung der internationalen Spirituosen-Kultur, durch theoretische Aufarbeitung und praktische Umsetzung des Themas.

Mit "World-Spirits" startete 2004 eine neue Marke in die Welt der Spirituosen. Dahinter stehen ein umfassendes Marketing-Konzept und eine Organisation, die sich eine Verbesserung der internationalen Spirituosen-Kultur und die Klassifizierung von Destillerien zum Ziel gesetzt hat. Das Spektrum der Aktivitäten ist breit: von der fundierten Ausbildung einer Jury über die Durchführung der Bewertung bis zu begleitenden PR-Maßnahmen.  

Nach 15 Jahren hat sich die "World-Spirits" in vielerlei Hinsicht etabliert und wird von Insidern als "WM" unter den internationalen Prämierungen angesehen.

Der "World-Spirits Award"

Eine Umfrage hat ergeben, dass der "World-Spirits Award" (WSA) von Insidern aus mehreren Gründen als beste und hochwertigste Prämierung angesehen und geschätzt wird.

Die Jury & Academy

Keine Prämierung hat eine profundere Ausbildung der Jury als der WSA im Rahmen der "World-Spirits Academy". Ausnahmslos vom WSA ausgebildete Prüfer mit positiven Checks haben einen Platz in der Jury - Teilnehmer von anderen Competitions oder anerkannte Fachleute beginnen ihre Ausbildung beim WSA in den "Startlöchern".

Das Bewertungs-System

Um eine möglichst objektive Bewertung zu gewährleisten, wird primär mit Symbolen statt Punkten gearbeitet. Das WOB-System, basierend auf jeweils fünf Bewertungs-Kriterien und -Merkmalen, ermöglicht transparente und immer wieder nachvollziehbare Ergebnisse. Die verbalen Beschreibungen werden in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung gestellt.

Die Destillerie-Klassifizierung

Der WSA ist die einzige Competition, bei der auch Destillerie-Klassifizierungen durchführt werden. Vergeben wird auch der Titel "Distillery of the Year".

Die Kommunikation

World-Spirits versteht sich als PR-Agentur, die übers Jahr für die Teilnehmer und im weitesten Sinne auch für die Spirituosen-Branche arbeitet. Die Ergebnisse und Betriebs-Porträts werden im digitalen Bereich auf der Website www.world-spirits.com im Online-Guide sowie im Spirits-Finder und im Printbereich im "World-Spirits Guide" kommuniziert. Permanente Redaktionsarbeit für die internationale Presse und Medienpartner zeugen von der Qualität und Professionalität der Kommunikationsarbeit des WSA.

4.2 Leistungen für das Gesamt-Marketing-Paket "World-Spirits Award"

- Partnerschaften mit verschiedenen Medien in den einzelnen Ländern
- Presseaussendungen in regelmäßigen Abständen
- Aufbereitung der Pressearbeit nach Themen bzw. regionalen, nationalen und internationalen Schwerpunkten und Interessen
- Pressearbeit zum Thema Spirituosen (z. B. Gastronomie-Zeitschriften: Sensorik- und Verkaufstipps)
- Verkostung der Produkte
- Diplom mit Medaille für prämierte Produkte
- Betriebsergebnisse mit genauer Beschreibung und Punktierung
- 1 Exemplar Gesamtergebnisse als PDF-File
- Veröffentlichung im Internet
- Betriebslink im Portal "world-spirits.com" in einer Kategorie
- Veröffentlichung im "World-Spirits Guide" (in Deutsch und Englisch).
- Veröffentlichung im "World-Spirits Online-Guide" (www.world-spirits-guide.com)
- Veröffentlichung im "World-Spirits Finder" (www.spiritsfinder.com)
- Pressearbeit für die Gewinner - Aufbereitung und Mailings
- Betriebsporträt für die Pressearbeit und Veröffentlichung in WS-Medien sowie zur persönlichen, kostenlosen Verwendung (in Deutsch und Englisch)
- Trend-Setting (Kaffee-Destillate, Zigarren-Destillate, Spirit-Theken … )
- Einladung der Award-Gewinner zur feierlichen Verleihung des "WSA"
- Fototermin mit den anwesenden Teilnehmern bei der Preisverleihung und kostenlose Nutzung des Bildmateriales
- Niro-Tafel mit Klassifizierungsergebnis
- 20 Exemplare "World-Spirits Guide"
- Nutzungsrechte mit der Marke "World-Spirits Award" (sind definiert)
- Neuer WSA Teilnehmer-Benefit: Kostenlose Veröffentlichung aller Produkte in der WSA App

Produktfotos für die WSA App

Sie haben die Möglichkeit, bei der Veröffentlichung Ihrer Produkte in der WSA App auch Produktfotos zu platzieren, die Kosten pro Foto betragen Euro 50,- netto. Bitte achten Sie darauf, dass die Fotos in perfekter Qualität geliefert werden.

4.3 Klassifizierungs-Kosten

Kosten für die Einreichung pro Sorte beim "World-Spirits Award"

- erste Sorte Euro 900,- netto für eine Destillerie oder Marke
- jede weitere Sorte (pro Destillerie oder Marke) Euro 200,- netto  

Einreichungs- und Kosten-Beispiele:

4.3.1 Einreichung einer Destillerie - mit einer oder mehreren Marken

Für eine Distillery-Klassifizierung müssen Sie in einer Kategorie mindestens 5 Produkte in 2 bzw. 3 Gruppen einreichen. (siehe Kategorien, Gruppen und Sorten > Download-Liste)

= Kosten für 5 Produkte: 1 x 900,-, 4 x 200,-, gesamt 1.700,- netto
Sie reichen einfach 3 Produkte (in einer oder unterschiedlichen Kategorien) ein.

= Kosten für 3 Produkte: 1 x 900,-, 2 x 200,-, gesamt 1.300,- netto
Damit bekommen Sie einmal alle Leistungen laut Reglement.

A 1. Eine Destillerie mit einer Marke und unterschiedlichen Kategorien reicht Produkte in unterschiedlichen Kategorien ein:

Beispiel mit Klassifizierung: Die Brennerei Hubertus Vallendar reicht 15 Produkte in 3 Kategorien (OBB, OBS und BILI) ein, und zwar je 5 unterschiedliche Produkte in 3 Gruppen, um 3 Distillery-Klassifizierungen zu bekommen.

= Kosten für 15 Produkte: 1 x 900,-, 14 x 200,-, gesamt 3.700,- netto
Leistungen: Sie bekommen einmal alle Leistungen laut Reglement.

Beispiel ohne Klassifizierung: Die Brennerei Augustus reicht 3 Produkte in 3 Kategorien (OBB, OBS und BILI) oder 3 Produkte in 1 Kategorie ein.

= Kosten für 3 Produkte: 1 x 900,-, 2 x 200,-, gesamt 1.300,- netto
Leistungen: Sie bekommen einmal alle Leistungen laut Reglement.

A 1.1. Eine Destillerie mit mehreren Marken und unterschiedlichen Kategorien reicht Produkte in unterschiedlichen Kategorien ein:

Beispiel mit und ohne Klassifizierung: Die Destillerie Freihof reicht für die 3 Marken Hauser, Seyringer Schlossbrände und Freihof Produkte für 1 Distillery-Klassifizierung ein.

= Kosten für je 5 Produkte pro Marke/Destillerie:
je 1 x 900,-, 4 x 200,-, gesamt 1.700,- netto (je weiteres Produkt in derselben oder weiteren Kategorie 200,- netto)
Leistungen: Pro Destillerie einmal alle Leistungen laut Reglement.

4.3.2 Einreichung eines Importeurs oder Händlers mit Fremd- oder Eigenmarken

B 2.1. Produkte diverser Hersteller in unterschiedlichen Kategorien

Es werden 10 Produkte unterschiedlicher Hersteller in verschiedenen Kategorien eingereicht (eine Klassifizierung einer Marke eines Produzenten kommt nicht zustande, da nicht mindestens 5 Produkte pro Kategorie in 3 Gruppen von einer einzelnen Destillerie eingereicht werden - siehe Kategorien/Gruppen/Sorten)

= Kosten für 10 Produkte: 1 x 900,-, 9 x 200,-, gesamt 2.700,- netto
Leistungen: Sie bekommen einmal alle Leistungen laut Reglement und werden bei der Preisverleihung einmal für das punktestärkste Produkt aufgerufen.

B 2.2. Einreichung für Destillerien mit einer Klassifizierung (ist zwingend, so die Klassifizierungsbedingungen erfüllt sind) oder Eigenmarken

Beispiel mit Klassifizierung: Sie reichen für die Destillerie Appleton 6 Produkte in 1 Kategorie (Rum) in 3 Gruppen ein, um eine Distillery Klassifizierung zu bekommen.

= Kosten für 6 Produkte: 1 x 900,-, 5 x 200,-, gesamt 1.900,- netto
Leistungen: Sie bekommen für jede angemeldete Marke/Firma einmal alle Leistungen laut Reglement.

B 2.3. Einreichung von Eigenmarken

Beachten Sie bitte die gesamten Beispielsvarianten 1 und 2 mit und ohne Klassifizierungsziel!

4.4 Kosten für die sensorische Beurteilung im Rahmen eines Verkoster-Training

(nicht in Verbindung mit dem "WSA")

Punkte und verbale Beschreibung für das Produkt (in deutscher Sprache)

- pro Sorte Euro 110,- netto
- chemische Analyse Euro 210,- netto

Untersuchung mit "GC" gemäß Codex-Kap. B 23 (Alkohol, Gesamtester, Gärungsnebenprodukte, Extrakt, Blausäure)  

Für diese Beurteilung gibt es einen speziellen Anmeldebogen, den Sie mit den Proben senden können.

Diese Verkostungen werden etwa alle zwei Monate durchgeführt, der Einreicher erhält eine textliche Beurteilung, die für Produktbeschreibungen verwendet werden kann, allerdings nicht für Werbung in Verbindung mit der Marke "World-Spirits"!

4.5 Zugelassenen Produkte bzw. Destillerien

Generell sind nur Produkte zugelassen, die auch am Markt verkauft werden bzw. für den Konsumenten jederzeit erhältlich sind und den allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen des Ursprungslandes entsprechen. Spirituosen sind in jener Form zugelassen, wie sie den gesetzlichen Bestimmungen der einzelnen Länder entsprechen, übergeordnet gilt jedoch die EU-Verordnung 1586/89. Auf dem Anmeldebogen müssen die Angaben z. B. für Zucker etc. stimmen. Es gibt nur bei Frucht- bzw. Obst-Destillaten jeweils zwei Gruppen, die separat bewertet werden:  

1. Obst-Brände (reine Destillate ohne Fremdalkohol, ohne Aroma- und Zuckerbeigabe)

2. Obst-Spirituosen/Geiste mit Zugabe von Fremdalkohol und Zucker (Verschnittwaren)

Sollte ein Produkt unter Obst-Brände eingereicht worden sein und festgestellt werden, dass z. B. Zucker beigemengt wurde, so fällt die Sorte aus der Wertung und wird nicht unter Obst-Spirituosen neu eingereiht! Achten Sie daher auf die Angaben bei der Anmeldung.  

Zum Zeitpunkt der Preisverleihung müssen mindestens 20 Liter abfüllungsfertiger Brand zum Verkauf zur Verfügung stehen, was durch die Organisation kontrolliert wird. Es dürfen nur Spirituosen eingereicht werden, die am Markt erhältlich sind. Bei der Anmeldung sind auch die genauen Chargenbezeichnung und der Jahrgang anzuführen, wie sie im Verkauf deklariert werden (wenn überhaupt auf dem Etikett angegeben). Ein bereits prämiertes Produkt darf kein weiteres Mal zur Bewertung eingereicht werden. Das gilt für gleichen Jahrgang und gleiche Charge.  

Um dem Konsumenten die Sicherheit des bewerteten Produktes zu geben, ist es notwendig, dass die eingereichte Ware der verkauften entspricht. Fraktionen sind nicht erlaubt.

Wenn keine Zusatzbezeichnungen für die Sorte angegeben werden, so entspricht die eingereichte Probe der Jahresproduktion dieser Sorte (Obstart) und der Inhalt aller verkauften Flaschen muss ident sein. Es wird die Chargennummer berücksichtigt.

Spezielle Bezeichnungen auf dem Etikett (World-Spirits, Reserve, Superior etc.) sind erlaubt, allerdings muss auch hier die eingereichte Menge mit dem Verkauf während des Jahres ident sein.

Bei der Nachkontrolle wird nur auf den Jahrgang oder die Chargennummer geachtet. Andere Chargennummern werden automatisch als "nicht identisch" reklamiert und geahndet.

4.6 Anmeldung bzw. Probenversand

Mit der Teilnahme bzw. der Unterschrift der Anmeldeformulare - bzw. Aktivierung der Checkbox bei der Online-Anmeldung - für den WSA akzeptieren die Teilnehmer vollinhaltlich die allgemeinen Geschäftsbedingungen und das Reglement des "World-Spirits Award".

 

Mit der Unterschrift am Anmeldebogen (oder Ankreuzen der Checkbox bei der Online-Anmeldung ) erklären Sie die Richtigkeit Ihrer Angaben und machen sich somit für eventuelle Falschangaben haftbar.

Nur vollständig ausgefüllte und den Vorgaben entsprechende Anmeldungen werden bearbeitet. Die Anmeldung ist auf www.world-spirits.com online durchzuführen.

Eine Originalkopie mit Firmenstempel und Unterschrift ist den Kartons der angemeldeten Produkte beizulegen.

4.6.1 Bezahlung

Die Anmeldung zum "World-Spirits Award" muss mit dem Online Formular auf www.world-spirits.com erfolgen und ist in zwei Abschnitte gegliedert.

Mit der Anmeldung und Registrierung im Shop erfolgt auch die Bezahlung der Anmeldegebühren mit Kreditkarte oder Vorab-Überweisung. Bei der Vorab-Überweisung muss der Einzahlungs-Bestätigung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gemailt werden.

Sollten über den Shop nicht die korrekten Anmeldegebühren bezahlt worden sein, werden diese vom Veranstalter nach verrechnet. Erst mit der Bezahlung der vollen Gebühren ist eine Teilnahme möglich.

Nach der Bezahlung bekommt der Teilnehmer die Detail-Anmeldung für die einzelnen Sorten online frei geschalten und kann jederzeit - während der offiziellen Anmeldefrist - diese fortsetzen.

Bei Anmeldungen bis zum 1. November wird bei Stornierungen 50 % der Anmeldegebühren einbehalten. Nach dieser Frist ist eine Stornierung nicht mehr möglich und es wird auch der volle Rechnungsbetrag einbehalten.

Unmittelbar nach der Anmeldung zum WSA erhält der Einreicher die Rechnung für die Proben, die innerhalb von sieben Tagen zu begleichen ist. Bei nicht fristgerechter Bezahlung übernehmen wir keine Garantie für die Verkostung der Produkte - die Rückerstattung der Kosten und Rücksendung der Proben ist nicht möglich. Eventuell anfallende Kosten, aufgrund der Zahlungsverzögerung, gehen zu Lasten des Einreichers.

Alle WSA-Leistungen sind ausnahmslos bei Vorkassa zu begleichen. Bei nicht fristgerechter Bezahlung der Rechnung sind die vom Einreicher bestellten Leistungen nicht möglich.

Der Versand der Proben muss zu Lasten des Einreichers erfolgen - dies gilt auch für mögliche Verzollungs- bzw. Einfuhrkosten. Sollten Verzollungskosten an uns verrechnet werden, so werden diese an den Einreicher weiter in Rechnung gestellt und müssen in der angegebenen Bezahlungsfrist mit den Prämierungskosten rechtzeitig beglichen werden.  

Bei nicht fristgerechter Bezahlung der Prämierung werden die Proben nicht weiter bearbeitet, gelangen nicht zur Prämierung und werden ebenfalls nicht mehr an den Einsender retourniert.

Die angegebenen Preise verstehen sich netto zuzügl. 20 % Mehrwertsteuer. Bei Angabe der UID-Nummer können wir den EU-Partnern den Rechnungsbetrag ohne  Mehrwertsteuer ausweisen.

Bei Drittländern wird der Betrag ebenfalls netto fakturiert. Die eventuell anfallenden Zollgebühren werden in Rechnung gestellt. Deklarieren Sie die Sendung als "Mustersendung".

Bei Anmeldungen nach dem offiziellen Anmeldeschluss wird ein Zuschlag von 10 % in Rechnung gestellt.

4.6.2 Versand

'Der Versand muss in stabilen Kartons erfolgen und die einzelnen Flaschen sind geschützt zu verpacken, um ungewünschtem Bruch vorzubeugen. Deklarieren Sie die Kartons mit dem Vermerk "Zerbrechlich" und versenden sie diese als "Mustersendung".

Sollten die Proben nach der Einreichfrist einlangen, können diese leider nicht mehr berücksichtigt werden und bleiben für Verkostungszwecke beim Veranstalter.

Pro eingereichter Sorte werden drei 0,5-l-Flaschen (oder mit mehr Flaschen-Inhalt als 0,5 Liter) bzw. vier 0,35-l-Flaschen in der Originalausstattung benötigt, d. h. Originalflaschen mit Originaletiketten, wie sie zum Verkauf angeboten werden.

Wir benötigen jeweils ein Original-Etikett (kann auch digital gemailt werden) sowie die Angabe der Endverbraucher- und Wiederverkaufspreise aller eingereichten Produkte im Anmeldebogen.
Wir benötigen auch eine honorarfreie Foto-Auswahl auf CD oder per Mail (vom Grundprodukt, der Verarbeitung, Destillation bis hin zu den einzelnen Flaschen) in Druckqualität für die Veröffentlichung in unseren Medien bzw. für die WSA Pressearbeit.

Wir empfehlen Ihnen für Ihren Probenversand, die Einfuhr und Verzollung der Produkte selbst über eine Spedition abzuwickeln. Sie sparen Kosten!

Warum wir die Anzahl der Flaschen benötigen:

  • Kommt beim Transport nur eine Flasche pro Sorte zum Bruch, ersparen wir Ihnen den teuren Neuversand einer einzelnen Flasche.
  • Stellt die Jury bei der Verkostung einen Korkfehler fest, wird aus einer weiteren Flasche serviert, um den Teilnehmer fair zu behandeln
  • Kommt es bei der Verkostung zu einem Problemfall, können wir auf den Flaschenfundus der letzten Jahre zurückgreifen.
  • Die Proben werden für Schulungen der Jury und Teilnehmer der Academy verwendet sowie für die Nachverkostung des aktuellen "World-Spirits Award".


4.6.3 Details für die Anmeldung

Eigenmarken eines Großhändlers oder Importeurs müssen ebenfalls nach Kategorien getrennt eingereicht werden - mit oder ohne Klassifizierung. Pro Produzent muss eine separate Anmeldung gemacht werden, die dementsprechend abgerechnet werden wird.

Importeure oder Großhändler müssen bei der Anmeldung neben den eigenen Daten auch jene des Produzenten angeben und erklären das Einverständnis des Produzenten und die Richtigkeit der Angaben. Das Diplom trägt die Adresse des Spirituosen-Herstellers.

Die Produkt Deklaration auf dem Etikett muss mit der Anmeldung (Produkt-Definition) übereinstimmen.

Sollte ein in der Kategorie 1 (OBB) eingereichtes Produkt wegen Zucker (oder wie auch immer) beanstandet werden, wird es automatisch der Kategorie 2 (OBS) zugeordnet.

 

Kostenpflichtige Änderungsarbeiten

Bitte achten Sie bei der Anmeldung darauf, dass keine falschen Angaben, Schreibfehler etc. gemacht werden. Korrekturen im Nachhinein werden nach Aufwand verrechnet. Das gilt auch für die Neuausstellung von Diplomen.

Werden beim Einreichungsbogen keine Chargen-Nummer und kein Jahrgang angegeben, so gehen wir davon aus, dass es sich um ein standardisiertes Produkt handelt, das immer in derselben Qualität und Rezeptur hergestellt wird.

Eingereichte Produkte (laut Anmeldung) kommen ausnahmslos in die Wertung und werden mit Medaillenrängen und Klassifizierungen veröffentlicht.

4.7 Kategorien, Gruppen und Sorten

1. OBB: Obst-Brände bzw. 100-%-Destillate
(Obst, Wein, Wildfrüchte, Getreide ... -100-%-Destillate, ohne Zucker, Fremdalkohole und Aromastoffe)
2. OBS: Obst-Spirituosen & Geiste, Verschnittwaren aus Obst, Wein, Wildfrüchten, Getreide ... - mit Fremdalkoholen und/oder Zuckerbeimengung sowie und/oder Aromastoffen
3. COG: Cognac
4. ARM: Armagnac
5. BRJ: Brandy Jerez
6. SAB: South African Brandy
7. BRA: Brandy weltweit
8. CAL: Calvados
9. GIWO: Gin und Wodka
10. GRA: Grappa
11. MAR: Marc
12. KOR: Korn und diverse Getreidebrände
13. BILI: Kräuter-Spirituosen, Bitter und Liköre, Exoten sowie diverse Spirituosen (Ouzo, Pastis, Absinth, Bitter, Enzian, Meisterwurz, Kümmel ...)
14. RUM: Rum
15. TEQ: Tequila
16. ASP: Asiatische Spirituosen
17. WHU: USA - American Whiskey
18. WHI: Whiskey - Irland
19. WHS: Whisky - Scotch
20. WHA: Whisky - weltweit (Rest)
21. PIS: Pisco
22. CAC: Cachaca

 

Spezielle Sorten bzw. Gruppen-Definitionen

Beachten Sie bei Ihrer Anmeldung bitte die speziellen Definitionen für Produkte, damit diese auch der richtigen Gruppe zugeordnet und verkostet werden.

Für folgende Gruppen bzw. Produkte gelten spezielle Definitionen:

Wodka:

  • Western Style: Möglichst neutrale Stilistik
  • Old Eastern Style: Minimale Aromatik des Basis-Produktes ist erkennbar

Gin:

  • London Dry Gin: Klare Präsenz der Wacholdernote
  • New Western Style: Harmonie von Wacholder und Botanicals, keine Wacholder-Dominanz

Die zu verkostenden Produkte werden in jener Gruppe verkostet, in der sie vom Einreicher angemeldet wurden.

Achten Sie bitte besonders bei Gin, Wodka etc. auf die richtige Gruppen-Zuordnung in der jeweiligen Kategorie!

Eine falsche Gruppe kann Punkteabzüge bei der Beurteilung bringen.

Es gibt klare Definitionen, falsch eingereichte Produkte werden im schlimmsten Fall als „nicht typisch“ beurteilt.


=> Download DE Reglement - Kategorien Reglement: Zahlen, Daten, Fakten ...
Kategorien, Gruppen und Sorten

=> Zur Online-Buchung

5 Vorteile für WSA Teilnehmer

5.1 Marketing- und Werbevorteile für Awards sowie Medaillengewinner und klassifizierte Destillerien

Wir möchten Sie davon in Kenntnis setzen, dass der "World-Spirits Award" eine geschützte Marke ist und die Verwendung der Marke "WSA" daher nach bestimmten Richtlinien erfolgen muss, um möglichem Missbrauch vorbeugen bzw. entgegenwirken zu können. Sie können für Ihre Presseaussendungen usw. natürlich den Gewinn Ihrer Medaille bzw. des "WSA" verwerten bzw. verwenden.

5.2 Werbung mit der Marke "World-Spirits Award"

Unmittelbar nach der Verkostung (Anfang Februar) erhalten die Teilnehmer ein inoffizielles Ergebnis. Medaillen-Ränge und Klassifizierungen dürfen nicht veröffentlicht werden.

Diese Information dient lediglich der Bestellung von Klebe-Medaillen bzw. einer Lizenz-Vereinbarung über die Nutzung von Medaillen auf der Flasche für Werbezwecke.

 Weitere Informationen über das Prozedere finden Sie bei "step by step" - nur so viel zum Handling:

Die Medaillen-Kleber werden bei der Preisverleihung übergeben bzw. danach versendet. Bei größeren Stückzahlen teilen wir auf Wunsch (Zollgründe) die Rechnung in Lizenzgebühren und Druckkosten.

Die Medaillen-Logos in Druckqualität erhalten ausschließlich Teilnehmer mit Lizenz-Vereinbarungen. Logos  bzw. Kleber dürfen  erst am Tag nach der Award-Verleihung verwendet werden.

Über die Mail-Informationen hinaus gibt es keine weiteren Informationen im Zusammenhang mit Recherche-Arbeiten unsererseits. Umfassende Informationen bleiben WSA überlassen

 Medaillen-Kleber

Für die Werbung auf den Flaschen können Sie Medaillen-Kleber beim WSA erwerben. Es besteht auch die Möglichkeit, den Kleber auf die Etiketten zu drucken. Diesbezüglich bitten wir Sie, mit uns in Kontakt zu treten, damit wir Ihnen ein individuelles Offert unterbreiten können.

Klassifizierte Destillerien können diese Einstufung ebenfalls für Presseaussendungen, Werbetexte etc. verwenden. Je nach erreichter Kategorie sind Kleber für die Flaschen erhältlich, die Klassifikation kann auch auf die Etiketten gedruckt werden. In beiden Fällen kann der Rang der Qualifikation auf alle Flaschen bzw. auf alle Etiketten gedruckt werden.

Wir bitten Sie, sich diesbezüglich mit uns in Verbindung zu setzen, damit wir Ihnen ein verbindliches Offert für die gesamte Jahresproduktion unterbreiten können. Sollten Sie bei der Verwendung der Marke unsicher sein, ob sie den Richtlinien entspricht oder nicht, bitten wir um kurze Information, damit wir Ihnen gegebenenfalls die Freigabe bestätigen können.

"World-Spirits" Medaille, Werbung mit der Marke "World-Spirits Award"

Medaillen können vom Produzenten für Werbezwecke verwendet werden. Werden vom Einreicher Drucksorten oder Werbemittel produziert und der Gewinn einer Medaille oder des Awards verwendet, so müssen diese Auszeichnungen in Bezug zum "World-Spirits" Award mit Jahrgangsangabe stehen (Angabe von Sorte und Jahrgang des Produkts), z. B. "World-Spirits Award Gold - Weichsel 2004" oder bei Klassifizierungen "World-Class Distillery 2004". Bei "Sonderverwendungen" bitten wir um kurze Rücksprache. In der Preisliste sollten die Medaillen für prämierte Spirituosen angeführt werden. Es müssen die Medaillen-Logos im Original verwendet werden.

5.2.1 Kauf von Medaillen-Klebern

Laut Menge der Anmeldung können Produzenten World-Spirits Award Klebemedaillen für die Spirituosenflaschen erwerben. Sollten größere Mengen als am Anmeldebogen angeführt vorhanden sein, so können Sie auch gerne Medaillenkleber für die gesamte identische Produktionsmenge beziehen. Die Preise dafür sind gestaffelt, die wir Ihnen gerne bekannt geben. Auf Flaschen mit identischer Qualität - wie sie vom WSA prämiert worden sind - kann die bestellte Medaillenmenge verwendet werden, bis das Produkt ausverkauft ist, ohne zeitliche Begrenzung.

 

Diverse Haftungen

Sollte es bei Fremdleistungen unsererseits (z. B. Medaillen-Kleber, Medaillen) zu Qualitätsproblemen kommen, werden wir diese so rasch wie möglich begutachten und gegebenenfalls Ersatz liefern. Bitte senden Sie die Produkte zu uns ins Büro, damit wir Sie über die weitere Vorgangsweise informieren können. Bei Medaillen-Klebern etc. gibt es kein Rückgaberecht, da diese speziell für den Auftraggeber produziert werden.

 

5.2.2 Produktion von Medaillen-Klebern

Für die eigene Produktion von Medaillen-Klebern bedarf es einer Lizenz-Vereinbarung mit "World-Spirits" - in jedem Fall muss das Original mit einem Logo verwendet werden. Verwendung, Abwicklung sowie Kosten sind im Lizenz-Vertrag geregelt sind.

5.2.3 Aufdruck von Medaillen-Logos

Für die Verwendung eines Medaillen-Logos in Verbindung mit der Flasche muss mit "World-Spirits" eine Lizenz-Vereinbarung abgeschlossen werden. Gemeint ist damit, die Verwendung der Medaille auf dem Etikett (vorne oder hinten), einem Tag bzw. Anhänger, einer transparenten Folie um die Flasche oder der Verpackungs-Box.

5.2.4 Markenrechtliche Bestimmungen

Sowohl für den eigenen Druck von Medaillen-Klebern als auch für den Eindruck auf Etiketten usw. gilt: Für Jahrgangsprodukte wie Obst-Destillate oder Millésimes können für die gesamte identische Produktionsmenge Medaillen-Kleber produziert werden. Für standardisierte Produkte auf Basis von Rezepturen wie Bitter oder Liköre, aber auch Cognacs oder Armagnacs (Ziel = gleichbleibende Qualität), können Medaillen-Kleber für maximal zwei Jahre bestellt werden. Danach muss das Produkt erneut eingereicht und die Qualität durch die WSA-Jury überprüft werden, um weiterhin mit dem Medaillen-Logo werben zu können.   

Produkte können ab der Einreichung und Veröffentlichung der Ergebnisse zwei Jahre lang mit Medaillen-Klebern bzw. Eindruck auf Etiketten (mit Vertrag) versehen werden. natürlich immer in Verbindung mit der gewonnenen Medaille, identischen Qualität, Klassifizierung und Jahrgang.

WSA berechtigt den "Lizenznehmer" zur Verwendung der Medaillen auf dem Eindruck in den Etiketten der angeführten Produkte für die Dauer von maximal zwei Jahren ab Vertragsbeginn bzw. Nutzungsbeginn.

Nach der Frist von zwei Jahren darf keine Etikettierung mehr vorgenommen werden, erst eine neuerliche Einreichung bzw. Bestätigung der Qualität des Produktes bei "WSA" berechtigt zum Erwerb einer neuerlichen Nutzung der Lizenz.

Bei markenrechtlichen Vergehen räumt der Veranstalter eine Frist von einem Monat nach schriftlicher Abmahnung ein, um mögliche "Fehlverwendungen" in Ordnung zu bringen. Sollte dieser Aufforderung nicht gefolgt werden, so ist mit rechtlichen Schritten zu rechnen.

6 Die Veröffentlichung der Ergebnisse

Vor der offiziellen Preisverleihung des "WSA" können keinerlei Informationen zu den Ergebnissen gegeben werden. Dies gilt sowohl für die teilnehmenden Betriebe als auch für Presse und Interessierte.

Den Pressecertretern und den Gewinnern werden die Ergebnisse bei der Pressekonferenz unmittelbar vor der Preisverleihung bekanntgegeben.

Nach der offiziellen Preisverleihung werden die Ergebnisse auch ins Internet gestellt per E-Mail an die Pressevertreter versendet.

Aktuelle Bilder stehen am Tag nach der Preisverleihung auf www.worldspiritsaward.com (Menüpunkt "Presse") zur Verfügung.

7 Verleihung der "World-Spirits Awards", Medaillen und Diplome

Die Verleihung der Auszeichnungen findet im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung statt.

Da auch Pressefotos gemacht werden, bitten wir um Einhaltung eines entsprechenden Dresscodes. Vor der Preisverleihung laden wir zu einem kleinen Aperitif ein.

Geehrt werden

"Spirit of the Year"
Titel für den Sortensieger (können auch Sorten-Gruppensieger sein. z. B. Apfel) mit mindestens Doppel-Gold (Vergabe nach Anzahl der Einreichungen pro Sorte)

Das punktestärkste Produkt pro Kategorie wird mit dem Titel "Best in Category" geehrt.

"World-Spirits Awards"
Geht nur an die Gruppengewinner (z. B. Kernobst, Steinobst ...) und Kategorie-Sieger.  (Vergabe hängt immer von der Anzahl der Produkte bzw. Destillerien ab)

"Distillery of the Year"
Die drei besten Betriebe in der Klassifizierung pro Kategorie erhalten Medaillen und den Titel "Distillery of the Year - Bronze" oder "Distillery of the Year - Silber" bzw. der punktebeste Betrieb den Titel "Distillery of the Year - Gold" sowie den "World-Spirits Award".

Zum "WSA" werden eingeladen

Printmedien (Tages-, Wochen-, Monatszeitungen, Magazine ...) elektronische Medien (TV, Radio und Internet)

Bei der Award-Verleihung werden alle Gewinner (Award-Gewinner, Spirit of the Year, Gruppen- und Sorten-Sieger) sowie anwesenden WSA-Teilnehmer (für das beste persönliche Produkt) aufgerufen.

Teilnehmern, die bei der Award-Verleihung nicht anwesend sind, werden die gewonnenen Awards (Trophy) auf eigene Kosten inklusive Versicherung zugesendet (gilt nicht für Medaillen und Diplome).

Ausschließlich der Einreicher erhält von uns alle Unterlagen und Auskünfte (für die angemeldete Destillerie).

Bei der Award-Verleihung werden alle Gewinner (Award-Gewinner, Spirit of the Year, Gruppen- und Sorten-Sieger) sowie anwesenden WSA-Teilnehmer (für das beste persönliche Produkt) aufgerufen.

Teilnehmern, die bei der Award-Verleihung nicht anwesend sind, werden die gewonnenen Awards (Trophy) auf eigene Kosten inklusive Versicherung zugesendet (gilt nicht für Medaillen und Diplome).

Ausschließlich der Einreicher erhält von uns alle Unterlagen und Auskünfte (für die angemeldete Destillerie).

7.1 Der Versand der Medaillen- bzw. Diplome

Die Urkunden mit den Medaillen und den persönlichen Ergebnissen werden unmittelbar nach der Preisverleihung per Post zugestellt. Sollten Einreicher bei der Verleihung des "WSA" anwesend sein, können sie nach der offiziellen Zeremonie die Medaillen usw. am Infostand abholen. In diesem Falle bitte um Mitteilung, dass Sie beim "WSA" anwesend sein werden, damit wir nicht im Vorhinein den Versand vornehmen.

Der Versand der Medaillen und Diplome erfolgt erst nach vollständiger Bezahlung aller Rechnungen wie z. B. Zoll- und Zustellgebühren etc.

Wenn Sie uns Ihre Fedex-Nummer bekanntgeben, erhalten Sie die Diplome, Medaillen etc. wesentlich schneller - auf eigene Kosten.

Der Versand von Medaillen, Diplomen oder Medaillen-Kleber erfolgt auf eigenes Risiko. Gerne schließen wir für Sie eine Transport-Versicherung ab.

 

Zusendung der „World-Spirits Awards“

Sollte es innerhalb einer angemessenen Frist von zwei Monaten nicht möglich sein, den Gewinnern die Awards zuzusenden oder innerhalb dieser Frist auf eigene Kosten bei uns durch einen Paketdienst abholen zu lassen, verfällt das Recht auf den physischen Erhalt dieser Auszeichnung.

 

7.2 „World-Spirits Award“ geht auf Welt-Tour

Um dem Anspruch "World-Spirits" noch mehr gerecht zu werden, erweitert Wolfram Ortner mit 2015 das Konzept der erfolgreichen Spirits Competition und geht hinaus in die Welt. Damit kann auch der immer stärkeren Internationalisierung des WSA entsprochen werden. Das bisherige "World-Spirits Festival" mit der "Award-Celebration" findet nicht mehr in der gewohnten Form statt, sondern wird durch die neue "Award-Verleihung" im Land des Siegers ersetzt - einem aus allen Staaten und Inseln der Welt, die mit Destillerien am "World-Spirits Award" vertreten sind.

Details der Tour

  • Das Herkunftsland des erfolgreichsten Teilnehmers bietet die Bühne für eine hochgeistige Tour. Höhepunkt ist die Award-Verleihung in der Destillerie des Superstars oder in einer ausgewählten Stadt. Natürlich sind alle Teilnehmer des WSA willkommen, um gemeinsam den Erfolg zu zelebrieren - in erster Linie wird es sich naturgemäß um Besucher aus benachbarten Ländern handeln. Geplant ist auch die Teilnahme von Pressevertretern und Prominenten.
  • Abschluss der Award-Verleihung ist ein festliches gemeinsames Dinner, bei dem der familiäre Charakter der Veranstaltung betont und verstärkt wird. Die Kosten für das Dinner sind von den Teilnehmern selbst zu begleichen - der WSA übernimmt den organisatorischen Part.
  • Als Rahmenprogramm wird eine Destillerie-Tour im Sieger-Land ausgeschrieben. An drei bis fünf Tagen bei kompetenter Betreuung werden fachliches Know-how und Expertenwissen sicher nicht zu kurz kommen.

Termine der Tour

Jeweils am 1. März des Veranstaltungsjahres wird das Land bekannt gegeben, in dem die Tour stattfindet. Die Award-Verleihung folgt im Mai desselben Jahres. An diesem Stichtag werden alle Ergebnisse des "World-Spirits Award" veröffentlicht.

Damit der "World-Spirits Award" wirklich auf der ganzen Welt tourt, muss das Siegerland danach fünf Jahre Pause machen, auch wenn der "Superstar" die Preisverleihung nochmals nach Hause bringen würde.

Wir entscheiden uns also immer aufs Neue, zwischen den Besten der Besten!

Wo findet die Preisverleihung statt?

In welchem Land die Award-Verleihung stattfindet, hängt davon ab, wie viele Award-Gewinner aus einem Land kommen bzw. wer der Superstar des aktuellen WSA ist. In Einklang mit den Gewinnern bzw. möglichen Veranstaltern wird entschieden, , ob, wo und wann die Preisverleihung stattfindet. Besteht kein Interesse an einer Zusammenarbeit, wird der "Nächste" kontaktiert und erhält die Möglichkeit zur Austragung. Standorte der Preisverleihung können Destillerien, Messen oder andere Locations in geeigneten Städten sein.
Je mehr Produzenten und je mehr Produkte aus einem Land beim WSA teilnehmen, desto größer ist die Chance, dass die Hauptpreise (Awards) in dieses Land gehen. Es kann durchaus sein, dass es in Übersee und in Europa jeweils eine Preisverleihung gibt.

2012 wurde dieses Konzept erstmals in China im Diao Yü Tai State Guest House in Peking praktiziert: mit der Gold-Medal Award Celebration für den Moutai bzw. den chinesischen Staat. 

Wie läuft die Veranstaltung ab?

Wir ehren den Superstar in seinem eigenen Land und laden natürlich auch unsere Award-Teilnehmer der ganzen Welt dorthin ein. Persönlich anwesenden Teilnehmern werden neben dem Superstar alle Awards, Titel und Medaillen überreicht,  nicht anwesenden Teilnehmern werden alle Preise zugesendet.
Der "Superstar" kann auf eigene Kosten Freunde, Prominente und Presse zur Award-Verleihung einladen. Die Organisation wird gemeinsam durchgeführt, der Aufwand geteilt:  Kosten für Teilnehmer des WSA und vom WSA eingeladene Personen übernimmt der Veranstalter, Location mit Equipment stellt der Gewinner zur Verfügung.

Nach der Preisverleihung findet ein gemeinsames Diner in einem attraktiven Restaurant statt. Die Kosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen.
Die Anmeldung für die Teilnahme an der Award-Celebration muss bis 15. März erfolgen. Im Anschluss kann auch eine Studienreise gebucht werden (3 bis 5 Tage, Brennerei-Besichtigungen etc.).

Die gebuchten Packages (Hotel, Dinner und Studienreise) sind nach Rechnungslegung bis spätestens 25. März zu begleichen. Spätere Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich bzw. mit Mehrkosten verbunden.

 

8 AGBs - Allgemeine ergänzende Geschäftsbedingungen

Mit der Einreichung und der rechtsgültigen Unterschrift erklärt sich der Einreicher bzw. die Destillerie mit den allgemeinen Geschäfts-Bedingungen (AGB) des "WSA" voll und ganz einverstanden. Die AGBs und das Reglement für den WSA sind auf www.world-spirits.com veröffentlicht.

Einreichen von identischen Produkten (auch unter anderem Firmennamen bzw. über andere Firma) nur mit Bekanntgabe an den WSA gestattet. Produkt und Einreicher müssen offengelegt werden. Ein Vergehen hat den Ausschluss vom WSA zur Folge.

Für eventuelle Druckfehler oder fehlerhafte Angaben in allen World-Spirits Publikationen und im Internet sowie in Presse-Informationen und Presse-Veröffentlichungen wird keine Haftung übernommen.

Fotos, die uns von den Teilnehmern gemailt bzw. überlassen werden, kann der WSA lizenzfrei verwenden - für eigene Zwecke, Pressearbeit und Kommunikation in jeder Form. Es ist ausdrücklich vereinbart, dass der lizenzfreie Abdruck gestattet und gewünscht ist. Als Quellenangabe ist www.world-spirits.com zu verwenden.

Teilnehmer haben keinen Einfluss auf die Textgestaltung bzw. den Inhalt der Betriebs-Porträts und Presse-Mitteilungen, sie erhalten auch keine Vorab-Versionen zur Kontrolle. Die Texte werden auf Basis der dem WSA überlassenen Unterlagen erstellt und können kostenlos von den Teilnehmern in den ausgehändigten Sprachen verwendet werden.

Die Ergebnisse der Beurteilung der Produkte werden von den Teilnehmern akzeptiert und sind rechtlich nicht angreifbar.

Destillate, die mit Medaillen ausgezeichnet wurden, werden nach Veröffentlichung der Ergebnisse stichprobenweise sowie bei Verdacht auf "Fehler" analytisch kontrolliert. Bei Differenzen werden vom Veranstalter zusätzliche Untersuchungen veranlasst. Wird der Verdacht bestätigt, gehen die Kosten für weitere Untersuchungen zu Lasten des jeweiligen Produzenten, das gilt vor allem bei Verdacht auf Aromastoffe: Kosten bis Euro 3.000,-

Der Ankauf der Nachkontrollflaschen erfolgt anonym. Kommt es zu regelwidrigen Abweichungen (die Angaben müssen mit dem Anmeldebogen ident sein - Zuckergehalt, Alkohol ...) , so wird der Betrieb vorerst abgemahnt und hat die Möglichkeit, die Beanstandungen innerhalb eines Jahres in Ordnung zu bringen. Es erfolgt eine verstärkte Kontrolle. Fünf Produkte werden am Markt nachgekauft, analysiert und verglichen. Die Kosten für den Nachkauf und die zehn Analysen gehen zu Lasten des Erzeugers. Weiters wird für World-Spirits Verkostertrainings ein Zuschuss von Euro 500,- in Rechnung gestellt.

Pro Sorte, die eingereicht wird, kann es nur eine Qualität geben. Es dürfen keine Fraktionen eingereicht werden - die gesamte Produktionsmenge pro Sorte muss verschnitten/gemischt werden. Wir empfehlen, die gesamte Menge pro Sorte auf einmal herunterzusetzen, damit es nur zu minimalen Abweichungen bei der Nachkontrolle kommt. Sollte sich bei Nachkontrollen herausstellen, dass identische Produkte eingereicht werden, so wird die Medaille aberkannt und eine Konventionalstrafe verhängt.

Alle prämierten Destillate der Kategorie Obst-Brände (100-%-Destillate ohne Zucker, Aromastoffe, Fremdalkohole) werden analytisch auf den Zuckergehalt und die Echtheit untersucht. (Analyse von Produkten anderer Kategorien zur Jury-Info!) Sollte ein 100-%-Destillat mit Zucker oder Aromastoffen versehen sein und vom Teilnehmer in der Gruppe "ohne Zucker" gelistet worden sein, so gehen alle Kosten für die Untersuchung zu Lasten des Einreichers. Dies gilt vor allem dann, wenn prämierte Produkte mit den danach verkauften nicht identisch sind. In diesem Falle wird eine Konventionalstrafe von Euro 2.000,- verhängt, um die notwendigen Untersuchungen bzw. Kosten abzudecken. Sollten die Kosten diese Euro 2.000,- überschreiten, so werden die übersteigenden Kosten ebenfalls in Rechnung gestellt oder notfalls auch gerichtlich eingeklagt.

Bei Vergehen sind die Konventionalstrafen nicht anfechtbar und werden von uns gegebenenfalls auch rechtlich eingefordert. Zeigen diese Maßnahmen nach einem Jahr keine Wirkung, so wird der Produzent bei der World-Spirits Pressekonferenz veröffentlicht und das Ergebnis in diversen Medien berichtigt. Kosten: Euro 2.000,- bis 3.000,-.

Gewonnene Medaillen dürfen für Werbezwecke ausnahmslos erst nach der Preisverleihung in Form von Medaillen-Logos abgedruckt werden – bei Nicht-Einhaltung ist eine Konventionalstrafe von Euro 3.000,- zu bezahlen.

Diverse Fristen
Von uns vorgegebene Fristen sind verbindlich und müssen von den Teilnehmern eingehalten werden. Bei verspäteter Zusendung von Fotos, Textvorschlägen etc. können Wünsche nicht mehr berücksichtigt werden. 

Es gilt österreichisches Recht. Gemäß § 104 JN (Jurisdiktionsnorm) wird die Zuständigkeit des für Bad Kleinkirchheim sachlich und örtlich zuständigen österreichischen Gerichts vereinbart.

Bad Kleinkirchheim, 1. August 2004 - 2012 überarbeitet und erweitert

World-Spirits Award Anmeldung Step by Step

  • Step 1: Time-Table & Anmeldung
    Beginn der WSA Registrierung ist der 1. August 2017. Der "World-Spirits Award" ist auf 450 Proben limitiert - melden Sie sich daher bitte rechtzeitig an!

Unsere Büros/Kontakt

map1

Interessiert oder Fragen?

  • +43 4240 760
  • +43 4240 760 50
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
app-store