Inside World Spirits TEASER -- Folge 1 - Klammer-Rippel-Altermatt

Inside World Spirits © Folge 1 (in deutscher Sprache) im geschützten Bereich:

Alles dreht sich um:

  • Himbeere – Rotes Gold unter den Destillaten
  • Franz Klammer – Ski-Legende aus Kärnten
  • Georg Rippel, Brennerei Pirker – Destillateur, Gastronom und Wachszieher in Mariazell
  • Basilikum (Kraut) – fachlich erklärt von Patrick Altermatt, Schweiz
  • Gastgeber Wolfram Ortner – 15 spannende, unterhaltsame, profund moderierte Minuten

Folge 1 - Thema: Himbeer-Brand
Gast: Georg Rippel, Brennerei, Österreich

Produkte von:                                                                                                                      

1 Pirker GmbH, Georg Rippel, Grazer Straße 10, 8630 Mariazell, Österreich, Tel.: +43-3882-2179, Fax: +43-3882-2179-51, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www. pirker-lebkuchen.at

2 Obstkultur Kasinger, Josef Kasinger, Fuchshofen 4, 5274 Burgkirchen, Österreich, Tel.: +43-7724-2606, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Special guest (Promi): Franz Klammer, Ski-Legende

Botanical: Basilikum, Patrick Altermatt, Schweiz

 

Rotes Gold aus dem Wald

Die Himbeere ist unter den Beeren eine der aromatischsten Sommerfrüchte und als Frischfrucht sehr begehrt – besonderer Beliebtheit erfreuen sich die beerigen Früchte als Geschmacks-Feuerwerke in Konditoreien, zur Marmelade-, Gelee- und Saftherstellung.

Die roten, gelben und auch schwarzen Beeren wurden bereits in der Jungsteinzeit gesammelt und im Mittelalter von den Mönchen in den Klostergärten kultiviert. Seither wird stetig an neuen Züchtungen von Sommer- oder Herbst-Sorten geforscht. Die besonders köstlichen und begehrten Wald-Himbeeren fühlen sich an Waldrändern und Waldlichtungen besonders wohl – man findet sie sogar in 2.000 Meter Seehöhe.

Auch die Brenner haben bereits die Reize dieses Rosengewächses erkannt und verarbeiten hauptsächlich Himbeeren aus kultiviertem Anbau- oder gleich Wald-Himbeeren, die schon fast in Gold aufgewogen werden müssen. Der Kostenfaktor machte die Destillateure erfinderisch: Das Angebot reicht von in Grappa eingelegten Himbeeren, Likören, Geisten oder Spirituosen, bis hin zu Edelbränden und der Krönung in 100% Destillaten – natürlich aus erntefrischen Wald-Himbeeren. Handgepflückt, raschest verarbeitet und in der so genannten abgehenden Gärung mit viel Fingerspitzengefühl und handwerklichem Können destilliert, sind sie wahre Geschmackswunder.

Den größten Bekanntheitsgrad in der Fraktion der Himbeer-Spirituosen haben Himbeergeister oder der klassische französische Framboise. Achtung: Himbeere ist nicht gleich Himbeere! Bei der Herstellung eines Geistes werden Himbeeren einige Tage in reinen Industrie-Alkohol eingelegt und destilliert. Ein Himbeer-Destillat wird aus dem Alkohol reiner, vergorener Beeren destilliert. Aus einer Tonne Wald-Himbeeren kann auch die hochwertigste Herstellungs-Methode nur zirka 35 Liter trinkfertiges Destillat gewinnen. Der Unterschied ist im Preis und vor allem in der Qualität deutlich erkennbar. Das sensorische Spektrum eines Himbeer-Destillates reicht von vorwiegend frischen Zitrustönen bis hin zu etwas heuigen oder marzipanigen Aroma-Komponenten.

Quelle: www.world-spirits.com © by WOB

 

Brennerei Pirker: Meisterstücke aus Mariazell

Lebzelten, Metsieden und Wachsziehen haben in Mariazell seit mehr als 300 Jahren Tradition. In der Familie Pirker wird das faszinierende Handwerk bis heute ausgeübt, erhalten und gelebt. Katharina Pirker und Georg Rippel-Pirker führenden obersteirischen Paradebetrieb, der auch mit dem Steirischen Landeswappen ausgezeichnet ist, mit viel Enthusiasmus und Kreativität in die Zukunft. Neben traditionellen und heimischen Obstsorten werden auch Sondersorten gebrannt – etwa Bio-Orangenbrand, Honigbrand oder Reisbrand, der bis nach Japan verkauft wird.

Bei Pirker trifft Tradition auf Zeitgeist, 60 verschiedene Edelbrände, Met, Original Mariazeller Kräuterbitter (aus heimischen Kräutern, ganz ohne Zucker) und Lebkuchenlikör werden sorgfältig erzeugt und imposant präsentiert. Zahlreiche Prämierungen bestätigen den hohen Qualitätsanspruch – nur sortenreine Früchte, edle Kräuter, bester Honig und handverlesene Gewürze werden verarbeitet und gebrannt. Die gesamte Produktpalette bei Pirker umfasst mehr als 400 hausgemachte Spezialitäten, von edlen Bränden und Likören über Mariazeller Honiglebkuchen, Met und handgefertigte Bienenwachskerzen hin zu hochwertigen Essigen aus der hauseigenen Essigmanufaktur.

Die World-Class Distillery (OBB) und Master-Class Distillery (BILI) 2019 erhielt Double-Gold für Vogelbeergeist, Himbeere (World-Spirits Award 2019), Schwarze Johannisbeere, Bio-Kornelkirsche, Gold für Lebkuchenlikör, Schlehe, Wachauer Marille, Vogelbeere, Kaffeelikör, Kräuterbitter, Zirbengeist, Schoko-Lebkuchenlikör, Stachelbeere, Quittenbrand, Silver für Zwetschke, Brombeerbrand, Edelkräuter, Eierlikör, Rote Williams, Bio-Orange.

95,8 WOB-Punkte – Himbeere 2018 L: 4630 - Double-Gold

Brennerei Pirker GmbH – Konditorei, Lebzelterei & Wachszieherei, Österreich-8630 Mariazell, www.pirker-lebkuchen.at

Duft: Opulentes Beeren-Portfolio, kompakt, feine Fruchtester, Erdbeere, Cassis, Stachelbeere, nussig-marzipanig, ein Hauch Zitrus, Orange, Grapefruit, Schokolade, Zitronengras, grün-blättrig, Eukalyptus, florale Akzente. Geschmack: Aromatisches Spiegelbild des Duftes, intensive zuckerlartige Himbeer-Aromen, marmeladige Textur, Brombeeren, grün-krautige Basis-Noten, Menthol-Kühle, nussig, Hagebutte, intensive Frucht-Süße, leichtes Kern-Bitterl, kompakter Körper, harmonisch und lang.

 

Obstkultur Kasinger – Genuss vom Bauernhof

Die alte Volksweisheit vom täglichen Apfel, der den Arzt erspart, ist wohlbekannt. Für die Familie Kasinger ist das ein großes Anliegen: frisches Obst möglichst naturnah zu erzeugen und anzubieten. Die große Vielfalt von Früchten wird auch in verschiedensten Varianten verwertet: vom Frischobst über Saft und Marmelade bis zu Schnaps und Likör. Der Hof in Burgkirchen, Fuchshofen 4 – darauf verweist der Hofname „Fuchshofer“ – existiert seit 1532. Heute führt die Familie in zweiter Generation einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Schwerpunkt Obstbau und Ab-Hof-Verkauf. Seit 2011 heißt die neue Leidenschaft: Verfeinerung von Qualitätsobst zu Destillaten.

In der neuen Brennerei entstehen traditionsbewusst vor allem klassische Edelbrände, aber auch Ansatzschnäpse und Liköre aus eigenen Rohstoffen. Der große Vorteil: Das Obst ist vollreif und kann quasi „sonnenwarm“ verarbeitet werden kann, weil es direkt vor der Haustür wächst. Das breite Spektrum umfasst Äpfel (20 Sorten), Zwetschken (8 Sorten) und Birnen (6 Sorten) – gedörrt als „Kletzenbirnen“ eine regionale Spezialität. Weiters gibt es Marillen, Nektarinen und Pfirsiche, Kirschen und Weichseln, Weintrauben, Vogelbeeren, Ribisel, Aronia und Nüsse. So wird die Arbeit des ganzen Jahres durch die Destillation veredelt.

Die First-Class Distillery 2019 erhielt Gold für Kirsch Brand, Silver für Vogelbeer Brand, Marillen Brand, Williams Birnen Brand, Apfel "g'mischter Satz", Himbeer Brand.

89 WOB-Punkte – Himbeer Brand 2017 L: 11/17 - Silver

Obstkultur Kasinger, Österreich-5274 Burgkirchen,

Duft: Ein Eigenprödler, sehr reife Beeren, leichter Brombeer Touch, zartes Cassis, Foxton, Spur Tonkabohne, heuig-blättrig-strohige Reflexe, erdig, minzig, schokoladig, florale Reflexe. Geschmack: Himbeere tritt stärker in den Vordergrund, leicht brombeerig, heuig-kräuteriger Background, Tabak, Hagebutte, grasig-grüne Komponenten, Menthol, medizial-quittige Herbe,recht harmonisch, dicht und lang.